Lebensweisheiten

Jeder Mensch hat sein eigenes Lebensmotto. Lebensweisheiten sind Gedanken und Feststellungen, die Menschen aus der ganzen Welt durch Erfahrungen gewonnen haben. Hier finden Sie einige Weisheiten, die Ihnen Mut und Hoffnung machen können oder Trost zusprechen.


Möge die Straße uns zusammenführen und der Wind in Deinem Rücken sein. Sanft fallen Regen auf Deine Felder, warm auf Dein Gesicht der Sonnenschein.

Voting:

(0 Stimmen)


Statt Karten

 

Der kleine Seelenvogel spürte, dass er sich nun auf die Reise begeben musste. Leise sprach er zu seinen Gefährten: "Liebe, niemals war ich ohne dich." "Freundschaft, mit dir habe ich so vieles geteilt." "Geborgenheit, mit dir habe ich mich so wohl gefühlt." Da machten sie sich bereit, ihn zu begleiten. Hoch hinaus flog nun der kleine Vogel in das unbekannte Land und war ganz ruhig, ganz ruhig und ohne Angst, denn er war nicht allein.

Voting:

(0 Stimmen)


Würden wir alle ausschließlich aufgrund objektiver Kriterien und stets im vollen Umfang unseres Bewusstseins entscheiden, wer für uns als Partner in Frage kommt, wäre die Menschheit schneller ausgestorben, als damals die Dinosaurier, nachdem der Asteroid auf Yucatan einschlagen war

Voting:

(0 Stimmen)


Selbstverständlich lässt sich über Geschmack nicht streiten, doch gleichfalls ist unbestreitbar, dass der eigene Geschmack auch schlicht und einfach schlecht sein kann.

Voting:

(0 Stimmen)


Heute hier, morgen dort bin kaum da, muss ich fort...

...So vergeht Jahr um Jahr und es ist mir längst klar, dass nichts bleibt.

Dass nichts bleibt, wie es war!

 

Voting:

(0 Stimmen)


Es sind die Begegnungen mit den Menschen, die das Leben lebenswert machen.

Voting:

(0 Stimmen)


Niemand ist der Herr seines Weges, kein Mensch hat die Macht den Gang seiner Schritte zu bestimmen.

Voting:

(0 Stimmen)


Dieses Wissen

Ohne dieses Wissen, dass es eines Tages mit uns zu Ende geht, könnten wir kaum ermessen, wie kostbar das Leben ist:

ein Atemzug, ein Tag, Vater, Mutter, Kind, eine Blume, ein Tier, die vielen bunten Menschen, Musik und Tanz, Arbeit und Spiel, Liebe und Trost

-all die Fülle, mit der uns Gott eines Tages ganz umfängt.

Voting:

(0 Stimmen)


Lobe den Herrn, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen!

Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat:

der dir alle deine Sünden vergibt und heilet alle deine Gebrechen.

Voting:

(0 Stimmen)


Nicht um zu hassen, sondern um zu lieben, bin ich geboren.

Voting:

(0 Stimmen)